bvft startet Synchrongagenumfrage

04.02.2020

bvft LogoZu welchen Bedingungen findet die Tonproduktion in deutschen Synchronstudios statt? Bis jetzt gibt es keine Zahlen zur Gagen- und Arbeitssituation der tontechnischen und tongestalterischen Berufen in der Synchronbranche. Aufgrund ihres aktuellen Mitgliederzuwachses in diesem Bereich, möchte die Berufsvereinigung Filmton das nun mit Hilfe einer ausführlichen Befragung ändern.

Zu diesem Zweck hat die bvft die Gagen- und Gehaltsumfrage für Synchrontonschaffende entwickelt. Ihre Auswertung soll die gegenwärtige Situation der Gagen und Gehälter, sowie der Arbeitsbedingungen in der deutschen Synchrontonbranche sichtbar machen. Wie ist die tatsächliche Vergütungssituation, ist sie wirtschaftlich zufriedenstellend und gibt es eventuell regional signifikante Unterschiede? Ziel der Umfrage ist die Entwicklung einer bvft-Mindestgagenempfehlung für Synchrontonschaffenden in Deutschland.
Angesichts des zunehmenden Budget-Drucks auf die Tonschaffenden in der Synchronton-Postproduktion, erfragen wir darüber hinaus auch die Vergütung von Tonschnittplätzen.

Der Online-Fragebogen richtet sich an alle professionellen Filmtonschaffenden in Deutschland, deren Haupttätigkeit in der Fremdsprachensynchron liegt. Auch Filmtonschaffende die nur teilweise in diesem Bereich arbeiten, ihr jährliches Arbeitsvolumen dort jedoch gut einschätzen können, sind aufgefordert teilzunehmen. Hingegen richtet sich die Befragung nicht an Filmtonschaffende welche im Bereich ADR, also „Deutsch auf Deutsch“, arbeiten.

Angesprochen sind folglich Synchrontonschaffende aus den Berufsfeldern: Synchrontonmeister*in, Aufnahmetonmeister*in, Mischtonmeister*in, Synchroneditor*in, Ateliercutter*in, Taker*in, IT-Cutter*in – und abgrenzbar ähnliche Tätigkeiten.

Die bvft Gagen- und Gehaltsumfrage für Synchrontonschaffende findet sich unter:
https://www.soscisurvey.de/bvft-UmfrageSYNCHRON2020/

Einige Hinweise zum Ausfüllen:

  • Vor dem Ausfüllen muss ein aktuelles Passwort eingegeben werden. Dieses findet sich im Impressum der bvft Website.
  • Das Ausfüllen des Fragebogens dauert ca. 8-15 Minuten.
  • Festangestellte sollen aus ihrem Arbeitsvertrag das Bruttomonatsgehalt, Jahresboni (z.B. 13. Gehalt) und eventuell eine zeitliche Befristung des Arbeitsverhältnisses entnehmen.
  • Freiberuflich Tätige sollen bitte aus 2019 den netto Tagessatz Gage/Honorar, den netto Tagespreis für den Schnittplatz und die Projektkategorie (z.B. Serie, TV-Movie, Kino, Game) nennen.
  • Bitte greift zur exakten Ermittlung der Angaben auf euren Einkommensteuerbescheid zurück.
  • Bitte lasst ein Feld FREI, wenn ihr dafür KEINE ANGABE machen möchtet.
  • Bitte setzt eine NULL „0“ ein, wenn ein Feld NICHT ZUTREFFEND ist.
  • Das Ausfüllen kann unterbrochen und später fortgesetzt werden.
  • Bitte füllt nur einen Fragebogen aus!

Alle Angaben in dieser Online-Umfrage werden streng vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet. Der Fragebogen ist nicht personalisiert, es werden keine IP-Adressen o.ä. erhoben oder verarbeitet. Die Rückverfolgung einer Person ist weder möglich noch gewollt. Sowohl die Erhebung und Verarbeitung als auch die Sicherung der gemachten Angaben erfolgen gemäß DSGVO auf Servern in Deutschland.

Fragen zur bvft-Gagen- und Gehaltsumfrage für Synchrontonschaffende beantworten Michael Hinreiner und Alexander Schaefer sehr gerne.

Die Teilnahme an der Umfrage ist bis zum 05.03.2020 möglich. Danke für’s mitmachen!

Tags: , ,



» News Übersicht