Die DESKA nutzt Daten der Produktionsfirmen, den Abspann des Films, sowie allgemein zugängliche Informationen aus Internetdatenbanken zur Ermittlung der Berechtigten.