Filmtonschaffende erstmals als Urheber*innen an Kinoerlösen beteiligt

29.07.2019

bvft Logo zur KinoerlösbeteiligungDie Beteiligung der kreativen Filmschaffenden am wirtschaftlichen Erfolg gewinnbringender deutscher Kinofilme ist Wirklichkeit geworden. In nicht unerheblichem Maße werden 2019 zum ersten Mal Ausschüttungen nach dem „Ergänzungstarifvertrag Erlösbeteiligung Kinofilm“ an die als Miturheber*innen anerkannten Kreativen der Filmbranche vorgenommen. Dies betrifft auch sechs Filmtonberufe. Damit tragen die Bemühungen der Berufsvereinigung Filmton um die urheberische Achtung der Tongestaltung nun auch finanzielle Früchte – und das für Einzelne teilweise in deutlich fünfstelliger Höhe.

Für die Verteilung der Gelder an die Urheber konnte die vom Bundesverband Schauspiel (BFFS) gegründete Deutsche Schauspielkasse (DESKA) gewonnen werden. weiterlesen…



Prélude – bvft Filmtonpanel und Screening beim Filmfest München

17.06.2019

Logo des Filmfest München 2019Dass Tongestaltung viel mehr als nur akustisches Szenenbild ist, zeigt die Berufsvereinigung Filmton auch dieses Jahr bei einer kostenlosen Filmvorführung und anschließendem Werkstattgespräch beim Filmfest München. In „Prélude“ (DE 2019, Regie: Sabrina Sarabi, 95 Min.) werden nicht nur die Flure und Säle der Musikhochschule, sondern auch der wachsende Leidensdruck der Hauptfigur auf eindringliche Weise akustisch erlebbar gemacht. Die Veranstaltung richtet sich an Filmprofis, Studierende und Filmfreunde, die mehr über die Kunst der Tongestaltung erfahren wollen. weiterlesen…



Offener Brief zur PM der Filmverbände BVK, BFS und VSK

25.03.2019

OFFENER BRIEF zur Pressemitteilung vom 6.2.2019 der Filmverbände Berufsverband Kinematografie (BVK), Bundesverband Filmschnitt Editor (BFS) und Verband der Berufsgruppen Szenenbild und Kostümbild (VSK)

(https://bfs-filmeditor.de/fileadmin/Dateien/Pressemeldung/2019/PM_UrheberAllianz_190206.pdf)

Berlin, 25. März 2019

Zurecht beklagen die drei Filmverbände, die sich zur sogenannten „UrheberAllianz Film und Fernsehen“ zusammengeschlossen haben, die Weigerung der öffentlich-rechtlichen Sender, weiterlesen…



Die bvft beim 18. Filmplus Festival „Der Hauptmann“ – von der Filmidee zur tondramaturgischen Umsetzung

12.10.2018

Logo von Filmplus 2018Auch im fünfzehnten Jahr ihres Bestehens ist die Berufsvereinigung Filmton (bvft) wieder beim Filmplus – Festival für Montagekunst in Köln vertreten. Bei der diesjährigen Filmvorführung mit anschließendem Werkstattgespräch geht es um ästhetische Perspektiven, die ein strenges Schwarz-Weiß-Bild, eine besondere Erzählidee und außergewöhnliche Musik der Tongestaltung aufzeigen. Die bvft zeigt den diesjährigen Gewinner des Deutschen Filmpreises für den Besten Ton: „Der Hauptmann“. weiterlesen…



Tarifvertrag 2018: Ein voller Erfolg für den Filmton!

12.06.2018

Die Verhandlungen über den Tarifvertrag für auf Produktionsdauer angestellte Film- und Fernsehschaffende enden mit einer Sensation für Filmtonschaffende: Endlich ist es gelungen, Sounddesigner*innen in die Gagentabelle aufzunehmen. Damit existiert erstmalig in Deutschland eine tarifliche Mindestgage für einen Beruf in der Tonpostproduktion – ein Gründungsziel der bvft wurde erreicht! Aber damit nicht genug: Auch die 2. Tonassistenz ist jetzt tariflich verankert. Dadurch ist eine solide Kalkulationsgrundlage für den Einsatz dreiköpfiger Tonteams bei Dreharbeiten geschaffen worden. Der Tarifvertrag Film- und Fernsehschaffende soll am 29. Juni 2018 unterzeichnet werden.

Während für die tariflich etablierten Gewerke vor allem Verbesserungen, wie die Beschränkung der Höchstarbeitszeit auf zwölf Stunden und die durchschnittliche Gagenerhöhung von 7,6% in drei Stufen im Vordergrund stehen, stellt dieser Vertrag im Filmtonbereich ein Novum und einen großen Durchbruch dar. weiterlesen…



Kooperation und paralleles Arbeiten: bvft Filmton Panel zu „So was von da“ beim #FFMUC

06.06.2018

Im fünfzehnten Jahr ihres Bestehens kehrt die Berufsvereinigung Filmton mit einer Filmvorführung und anschließendem Werkstattgespräch auf das Filmfest München zurück. Anhand des echten Partyfilms „So was von da“ (DE 2017, Regie: Jacob Lass, 100 Min.) werden Sounddesign und außergewöhnlicher Herstellungsprozess diskutiert. Jacob Lass drehte den Film in einem Hamburger Klub: mit Live-Bands, einer viertägigen Party und mit improvisierten Dialogen. Die ungewöhnliche Arbeitsweise beim Dreh verlangt ein besonders enges und frühzeitiges Zusammenspiel von Regie, Schnitt, Komposition und Tongestaltung, ermöglicht aber auch ein besonders authentisches Ergebnis auf der Tonebene. weiterlesen…



15 Jahre bvft – 8 Jahre Filmton Guide!

23.05.2018

Im fünfzehnten Jahr ihres Bestehens veröffentlicht die Berufsvereinigung Filmton den bvft Filmton Guide in der bisher umfangreichsten Ausgabe. Im Jubliäumsjahr erscheint die Publikation der bvft schon zum achten Mal. Ab sofort kann sie kostenlos bestellt werden.

Die kontinuierlich steigende Zahl von Filmtonschaffenden, die sich in der bvft organisieren, schlägt sich auch dieses Jahr wieder in der Seitenzahl nieder. Hatte der Filmton Guide bei seiner Erstauflage 2011 noch 288 Seiten, hat sich seine Stärke 2018 auf 576 Seiten verdoppelt. weiterlesen…



Grenzen und Spielräume dokumentarischer Tongestaltung: bvft Werkstattgespräch zu „Taste of Cement“ bei Filmplus 17

04.10.2017

Logo_Filmplus17Nach den erfolgreichen Veranstaltungen bei den vergangenen Festivals setzt die Berufsvereinigung Filmton (bvft) ihre Zusammenarbeit mit Filmplus in Köln weiter fort. Die bvft wird auch bei dessen 17. Ausgabe mit einer Filmvorführung und anschließendem Werkstattgespräch vertreten sein. Erstmals wird dabei der Fokus auf die Tongestaltung eines Dokumentarfilms gelenkt: In einem exklusiven Screening noch vor dem Kinostart 2018, wird das außergewöhnliche Sounddesign des Films „Taste of Cement“ beleuchtet. Nach der Vorführung werden Sounddesigner Sebastian Tesch, Mischtonmeister Ansgar Frerich und Filmeditor Alex Bakri die Entstehung der eindrucksvollen Tonspur erklären. weiterlesen…



Der bvft Filmton Guide 2017 ist da!

08.02.2017

Die Berufsvereinigung Filmton (bvft) veröffentlicht in diesem Jahr bereits in siebter Auflage das bei Branche und Filmtonprofis beliebte Nachschlagewerk. Die kostenlose Publikation wird am 11. Februar 2017 beim Empfang der Filmschaffenden Verbände im Rahmen der Berlinale der Öffentlichkeit präsentiert und kann ab sofort bei der bvft bestellt werden.

Der bvft Filmton Guide 2017 enthält Fachartikel, nach Berufsbildern sortierte Profile von Mitgliedern der Berufsvereinigung Filmton (bvft) und des Verbands österreichischer Sounddesigner (VOESD), sowie die aktualisierte bvft-Gagenempfehlung für Setton- und Tonpostproduktionsberufe. Produzenten, Regisseure und Postproductionhauser unterstützt der Guide bei der Suche nach geeigneten Filmtonschaffenden. weiterlesen…



Creature-Sounddesign und Techno: Das bvft-Filmton-Panel zu „Der Nachtmahr“ bei Filmplus 16

07.10.2016

film_16Laut und geheimnisvoll – zwei nur scheinbar gegensätzliche Attribute eines Films. Mit „Der Nachtmahr“ zeigt die Berufsvereinigung Filmton beim 16. Filmplus Festival in Köln nicht nur einen der meistbeachteten Filme des Jahres, sondern auch einen, der besondere Herausforderungen an seine Tongestalter stellte. Beim anschließenden Werkstattgespräch werden die Sounddesigner, der Mischtonmeister und AKIZ, Regisseur des Films, erklären, wie sie scheinbare Gegensätze vereint haben.
weiterlesen…