Aktion ES BRENNT am Münchner Stachus

24.06.2013

Aus einem Zusammenschluss von 14 Berufsverbänden und Gewerkschaften ist das Aktionsbündnis ES BRENNT entstanden.
Gemeinsam wollen wir ein Zeichen gegen die prekären Arbeitsbedingungen bei Film und Fernsehen setzen und zu Beginn des Filmfestes München auf ungewöhnliche Art und Weise auf uns aufmerksam machen:

ES BRENNT am Stachus

Freitag, 28.6.2013 um 17 Uhr

Wir werden auf dem Karlsplatz mitten in München unseren eigenen roten Teppich am ausrollen und in einer gemeinsamen Performance mit bundesweit bekannten Schauspielern und einem flammenden Höhepunkt auf die zunehmend prekären Arbeitsbedingungen in der Film- und Fernsehbranche aufmerksam machen.

Ihr wisst es am besten, die Missstände betreffen alle – die vielen Profis hinter den Kulissen ebenso wie die Stars im Rampenlicht, die freien MitarbeiterInnen genauso wie Festangestellte und auf Produktionsdauer Beschäftigte.

Damit das ganze möglichst eindrucksvoll wird, brauchen wir eure Beteiligung:

1) Seid dabei und bringt auch Kollegen mit
2) Kommt in eurer berufstypischen Outfit mit typischen Accessoires (Klappe, Angel, Puderquaste, Kamera etc) oder in Gala einem roten Teppich
angemessen
3) Sprüche und Plakate sind willkommen

Ich hoffe, wir sehen uns und wir werden gemeinsam gesehen!

Aktionsbündnis ES BRENNT:
BFFS – Bundesverband der Film- und Fernsehschauspieler e.V.
BFS – Bundesverband Filmschnitt Editor e. V.
Bundesvereinigung Die Filmschaffenden Verbände e.V.
BVB – Bundesverband Beleuchtung & Bühne (Kamerabühne) e.V.
BVC – Bundesverband Casting
BVFK – Bundesverband der Fernsehkameraleute
bvft – Berufsvereinigung Filmton e. V.
BVL – Bundesverband Locationscout
BVM – Bundesvereinigung Maskenbild e.V.
Deutsche Akademie für Fernsehen e.V.
VDD – Verband Deutscher Drehbuchautoren
VdRSD – Verband der Requisiteure und Set Decorator e.V.
Verband der Berufsgruppen Szenenbild und Kostümbild e. V. (vormals SFK)
ver.di Filmunion



» News Übersicht