5 Nominierungen für den 1. Filmpreis für Tongestaltung

05.11.2011

5 Nominierungen für den 1. Filmpreis für Tongestaltung 1Vier Wochen vor Verleihung des 1. Deutschen Filmpreises für Tongestaltung in Köln hat die Fachjury fünf Spiel- und Dokumentarfilme und deren Tongestalter nominiert. Es sind

„Ausfahrt Eden“

Jürgen Brügger/ Jörg Hassengier (Set-Tonmeister)
Nani Schuhmann (Tonbearbeitung)
Franziska Windisch (Klangcollagen)
Hendrik Knoch (Mischtonmeister)

„Drei“

Arno Wilms (Set-Tonmeister)
Frank Kruse (Sounddesigner, bvft)
Matthias Lempert (Mischtonmeister, bvft)

„Im Alter von Ellen“

Andreas Hildebrandt (Set-Tonmeister/Sounddesigner, bvft)
Bruno Tarrière (Mischtonmeister)

„Poll“

Heinz K. Ebner (Set-Tonmeister)
Philipp Kemptner (Sounddesigner)
Bernhard Maisch (Mischtonmeister)

„Was Du nicht siehst“

William Franck (Set-Tonmeister)
Florian Kaltenegger (Supervising Sound Editor, bvft)
Ansgar Frerich (Mischtonmeister, bvft)

Aus insgesamt 160 Kandidaten waren zunächst 17 deutsche Produktionen unterschiedlichster Genres und Machart vornominiert worden. Sie alle lieferten nach Ansicht der Jury eine besondere und außergewöhnliche Leistung für den Film im Bereich Ton.

Die fünfköpfige Fachjury besteht aus:

  • Prof. Ingo Kock (HFF Konrad Wolf)
  • Rainer Heesch (bvft)
  • Hans Schlosser (VDT),
  • Norbert Zich (Dolby Consultant)
  • Katharina Schmidt (Editorin, BFS)

siehe auch die Pressemitteilung der Forums für Tongestaltung vom 28.11.2011



» News Übersicht