Kategorien

Monate

Artikel-Schlagworte: „Sounddesign“

Filmplus 17: die bvft ist wieder mit dabei

Dienstag, 19. September 2017

Logo_Filmplus17

Wie weit kann Tongestaltung im Dokumentarfilm gehen? Hat sie nicht eine besondere Verpflichtung zur Realität? Wo sind die Grenzen von Musik und Sounddesign? Gibt es diese überhaupt? Nach dem sehr erfolgreichen Screening und Panel vom Vorjahr, präsentiert die bvft mit Taste of Cement dieses Jahr zum ersten mal einen Dokumentarfilm bei Filmplus.

Vom 13. bis 16. Oktober findet Filmplus 17 – Das Festival fĂĽr Filmschnitt und Montagekunst dieses Jahr in Köln statt. Und es wird interessanter denn je, denn hinter den Kulissen hat sich dabei einiges getan: das Festival findet dieses Jahr unter komplett neuer Leitung statt. Geblieben sind der sehr familiäre Charakter und das spannende Programm. Wieder sind dort jeweils fĂĽnf Filme in den Sektionen Spielfilm, Dokumentarfilm, Kurzfilm und Förderpreis nominiert. Sie bilden den Wettbewerb des Festivals, neben dem es wieder ein Gastland – dieses Jahr Schweden – und einen Ehrenpreis mit Hommage geben wird. Und auch das bvft-Panel zur Filmtongestaltung hat inzwischen seinen festen Platz dort. (mehr …)

bvft Screening und Panel bei Filmplus 16

Freitag, 14. Oktober 2016

film_16

 „… dieser Film sollte laut abgespielt werden!“ heiĂźt es im Vorspann von „Der Nachtmahr„. Damit ist eigentlich schon klar, dass die bvft beim Filmplus Festival 2016 einen Film zeigt, bei dem besonderer Wert auf die Tongestaltung  gelegt wurde.

Bereits zum 16. Mal findet diese Jahr das Filmplus Festival fĂĽr Filmschnitt und Montagekunst in Köln statt. Vom 23. bis 26. Oktober gibt es wieder ein spannendes Programm aus zahlreichen Dokumentar- und Spielfilmen, Panels, Preisverleihungen und Partys. Insgesamt vier Ehrungen fĂĽr herausragende Leistungen im Filmschnitt werden vergeben werden, das diesjährige Gastland ist Frankreich und der jährlich wechselnde Themenschwerpunk heiĂźt diesmal „Kinder- und Jugendfilm“. Zusammengefasst ist Filmplus nicht nur eines der sympathischsten und familiärsten Festival Filmfestivals des Landes, sondern, durch seine besondere Ausrichtung, auch eines der bedeutendsten fĂĽr an Filmton interessierte Menschen.

(mehr …)

Professur fĂĽr Sounddesign an der FH-Dortmund

Donnerstag, 3. Dezember 2015

fh-logo_sc_1Die FH Dortmund hat eine Professur fĂĽr Sounddesign zu vergeben. Da die Bewerbungsfrist bald endet, wollen wir hier etwas nachhelfen und auf die offene Stelle hinweisen. Anbei die Stellenausschreibung.

Professur fĂĽr Sounddesign (Vertretungsprofessur befristet auf zunächst 2 Jahre / 14 SWS – Bes. Gr. W2 BBesO)
(mehr …)

bvft Screening und Panel beim Filmfest MĂĽnchen

Mittwoch, 10. Juni 2015

fife_logo_2015_posMöglichkeiten und Rolle des Tons im Film, darum geht es beim bvft Screening & Panel auf dem 33. Filmfest MĂĽnchen, am 27.6.2015 von 10 bis 13h. Die bvft freut sich, zum ersten mal mit einer eigenen Veranstaltung das zweitgrößte deutsche Filmfestival mitzugestalten. Auf dem Programm steht die Tongestaltung der beiden Kurzfilme „Vanished“ von Simon Beckmann und “Momentaufnahme” von Marcel Morast.  (mehr …)

Postproduktion „WHO AM I“

Donnerstag, 28. Mai 2015

Eine interessante YouTube-Playlist zur Tonpostproduktion des Lola-nominierten Spielfilms „Who am I“. Der Film des Regisseurs Baran Bo Odar wurde in insgesamt sechs Kategorien fĂĽr den Deutschen Filmpreis 2015 nominiert, darunter fĂĽr die beste Tongestaltung.
In sechs Videoclips erklären die bvft-Mitglieder Ansgar Frerich und Florian Beck, zusammen mit ihren Kollegen von der BasisBerlin, die verschiedenen Abschnitte der Tonpostproduktion des Hackerfilms.

Aus FSH wird MSH

Mittwoch, 22. April 2015

Vom 3. Juli bis 12. Juli 2015 veranstaltet unser Förderer IFFMA  auch dieses Jahr wieder eine Internationale Hamburger Sommerakademie für FilmMusik, GameMusic und SoundDesign. Um dem immer umfangreicher werdenden Angebot der Veranstaltung auch namentlich gerecht zu werden findet die bislang als FSH FilmSoundHamburg bekannte Veranstaltung ab diesem Jahr unter dem Namen MSH MediaSoundHamburg statt.

Wie bei allen Veranstaltungen der IFFMA erhalten bvft-Mitglieder auch diesmal 20% Rabatt auf die TeilnahmegebĂĽhr. Daneben ist eine Förderung durch Bildungsschecks (Bildungsprämie) in Höhe von maximal 500 € möglich. (mehr …)

Sounddesign im Fokus

Dienstag, 28. Oktober 2014

Am 27. Oktober 2014 fand zum dritten Mal im Rahmen des Filmplus-Schnittfestivals das bvft-Filmton-Panel statt. In diesem Jahr drehte sich alles um das Sounddesign des Films “Das finstere Tal”.
Nach einem Screening haben Daniel Prochaska (Filmeditor), Tschangis Chahrokh-Zadeh (Mischtonmeister), Michael Stancyk (Geräuschemacher) und Andreas Hildebrandt (Organisator und Moderator, bvft) dem überwiegend bildfachkundigen Publikum den Weg zu dieser äußerst gelungenen Tongestaltung näher gebracht.
(mehr …)

Das Sounddesign zu »Das Finstere Tal«

Samstag, 18. Oktober 2014

bvft Werkstattgespräch

Köln. Die Berufsvereinigung Filmton (bvft) lädt am Montag, dem 27. Oktober 2014 um 12 Uhr im Rahmen des Schnittfestivals film+ Mitglieder des Sounddesign-Teams und Daniel Prochaska, den Filmeditor von Das finstere Tal, zu einem Werkstattgespräch ins Kölner OFF Broadway ein. Dabei werden Einblicke in die einzelnen Elemente der Tongestaltung gewährt.

(mehr …)

Kurzfristig: David Sonnenschein am 23.6.11 zu Gast an der HFF Potsdam

Mittwoch, 22. Juni 2011

Soeben erreichte uns die Nachricht, dass David Sonnenschein nicht nur die FH Dortmund besucht hat, sondern am 23.6.11 auch die HFF Potsdam besuchen wird, und dort zum Thema „Sounddesign im Film“ referieren wird. Die öffentliche Veranstaltung des Studiengangs Sound findet von 10-13 Uhr in Raum 1104 statt (Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam-Babelsberg).

David Sonnenschein-Sounddesign-Webinar

Sonntag, 22. August 2010

Sounddesigner David Sonnenschein, Autor des Buches „Sound Design – The Expressive Power of Music, Voice, and Sound Effects in Cinema“, beginnt am Dienstag den 24. August 2010 seine „Webinar“-Reihe mit dem Titel „Sound Design for Pros“. Die erste Veranstaltung ist kostenlos und soll als Ăśberblick fĂĽr die am 8. September beginnende, sechswöchige Reihe dienen, innerhalb der die folgenden Themen behandelt werden sollen:
„THE INTELLIGENT EAR – Listening Modes, Sound Qualities and Bipolarities“, „PLUG-IN POWER – Size, Distance, Speed and Non-Physical Reality“, „RULES OF the BRAIN ROAD – Psychoacoustic Principles and Applications“, „SONIC TIME-SPACE CONTINUUM – Soundscapes and Sound Spheres“, „AUDIO BUILDING BLOCKS – Constructing Sound Events and Sound Objects“, sowie „PEOPLE, PLOT AND PASSION – Narrative Structure and Sound Mapping“.
Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für das kostenlose Webinar finden sich hier.