Kategorien

Monate

Artikel-Schlagworte: „√Ėffentlich-rechtliche Sender“

Filmschaffende widersprechen der KEF

Sonntag, 24. April 2016

logo_kefDie Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) empfiehlt in ihrem gerade vorgestellten Bericht eine Absenkung des Rundfunkbeitrags um 30 Cent auf monatlich 17,20 ‚ā¨. Der Dachverband der Filmschaffenden-Verb√§nde widerspricht diesem Vorschlag energisch.
Die Filmschaffenden fordern, den Rundfunkbeitrag mindestens gleich zu halten, wenn nicht geringf√ľgig zu erh√∂hen, um die prek√§re Lage derer zu verbessern, die das Programm herstellen.

(mehr …)

Maas stellt sich hinter Kreative

Mittwoch, 17. Februar 2016

Heiko_Maas_Berlin_2015-08-29Bei einer Veranstaltung zum zehnj√§hrigen Bestehen des Bundesverband Schauspiel¬†(BFFS),betont Justizminister Heiko Maas seinen Willen, die Position der Kreativen in der geplanten Urhebervertragsrechtsreform zu st√§rken. Dies berichtet Blickpunkt-Film in einem ausf√ľhrlichen Artikel.

Auf der Veranstaltung am 14.2. in der Berliner Akademie der K√ľnste, bei der auch Vertreter von BVR und ARD-Degeto anwesend waren, verteidigte Maas seinen Gesetzentwurf zur Novellierung des Urhebervertragsrechtes auch gegen die lautstarke Kritik von Seiten der Rechteverwerter. (mehr …)

Gabriel liest Sendern die Leviten

Dienstag, 10. Februar 2015

Auf der filmpolitischen Diskussion der¬†SPD anl√§sslich der¬†Berlinale sagte Bundeswirtschaftsminister Gabriel, es¬†sei nicht akzeptabel, dass sich die √∂ffentlich-rechtlichen Sender – wie er wiederholt von Kreativen h√∂re – in diesem Bereich nicht besser, sondern eher schlechter gerierten als andere Player. „Ich finde es eine Schande, dass prek√§re Besch√§ftigungsverh√§ltnisse dort gang und gebe sind!“, so Gabriel. Weiterlesen im Artikel der BLICKPUNKT:FILM

NDR-Bericht √ľber Arbeitsbedingungen Freier im Fernsehbereich

Sonntag, 2. Oktober 2011


Wir wollen an dieser Stelle auf einen sehr treffenden Bericht des Magazins ZAPP vom NDR √ľber die Arbeitsbedingungen von „Freien“ im Fernsehbereich hinweisen: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/film_fernsehen_radio/freie103.html

Die dort beschriebenen Verh√§ltnisse lassen sich in weiten Teilen auf den Filmbereich √ľbertragen.