Kategorien

Monate

Archiv für Februar 2016

EBU aktualisiert Dokumente zur Lautheitempfehlung

Sonntag, 28. Februar 2016

loudnesssausageDie PLoud Arbeitsgruppe der European Broadcast Union hat mehrere Ver√∂ffentlichungen zur Lautheitsempfehlung EBU R128 √ľberarbeitet. Die Aktualisierungen betreffen den Umgang mit Werbeprogrammen, stellen Minimalanforderungen f√ľr Lautheitsmessger√§te, verfeinern die LRA-Messung und bieten verbesserte Produktionsrichtlinen zur Herstellung von R128 konformen Programmen.

In die √ľberarbeiteten Materialien sind zahlreiche Erfahrungen eingeflossen, die in den f√ľnf Jahre seit Ver√∂ffentlichung der ersten Empfehlung gemacht wurden. Dabei wei√üt die EBU deutlich darauf hin, dass die Lautheitsempfehlung EBU R128 selbst nicht ver√§ndert wurde, lediglich verschiedene Zus√§tze wurden √ľberarbeitet.

(mehr …)

Maas stellt sich hinter Kreative

Mittwoch, 17. Februar 2016

Heiko_Maas_Berlin_2015-08-29Bei einer Veranstaltung zum zehnj√§hrigen Bestehen des Bundesverband Schauspiel¬†(BFFS),betont Justizminister Heiko Maas seinen Willen, die Position der Kreativen in der geplanten Urhebervertragsrechtsreform zu st√§rken. Dies berichtet Blickpunkt-Film in einem ausf√ľhrlichen Artikel.

Auf der Veranstaltung am 14.2. in der Berliner Akademie der K√ľnste, bei der auch Vertreter von BVR und ARD-Degeto anwesend waren, verteidigte Maas seinen Gesetzentwurf zur Novellierung des Urhebervertragsrechtes auch gegen die lautstarke Kritik von Seiten der Rechteverwerter. (mehr …)

Post f√ľr die Produzentenallianz

Montag, 1. Februar 2016

Die Verhandlungen um den neuen Tarifvertrag f√ľr auf Produktionsdauer besch√§ftigte Film- und¬† Fernsehschaffende sind ins Stocken geraten. In der zweiten Verhandlungsrunde am 21.1. haben die die Vertreter der Produzentenallianz die Kernforderungen der ver.di Filmunion nach k√ľrzeren Arbeitszeiten und einer Erh√∂hung der Wochengagen um mindesten 50‚ā¨ zur√ľckgewiesen. Zwar kamen erfreulicherweise √ľber 60 Filmschaffende zur solidarischen Aktion „12 statt 13″ an den M√ľnchner Wittelsbacherplatz, doch wird f√ľr die Durchsetzung der Forderungen weitere Unterst√ľtzung ben√∂tigt werden.

(mehr …)