Kategorien

Monate

Archiv für Mai 2010

Steinberg veröffentlicht Nuendo 5

Mittwoch, 19. Mai 2010

Nuendo 5.jpgMit dieser Version d√ľrfte Nuendo endg√ľltig den Kinderschuhen entwachsen sein. Integriertes ADR-Mangement (Markerspuren-System, EDL-Import etc.), Clip-Packages (vereinfachte Archivierung von Soundstacks), √ľberarbeitete Mediabay, neu programmierte Video-Engine (die auf Quicktime basiert), Wellenformanzeige im Mischpultfenster, automatisierbares Direct-Routing, neue Surround-PlugIns – all das im Zusammenspiel mit der k√ľrzlich vorgestellten Sync-Station professionalisiert Nuendo 5 erheblich und setzt Ma√üst√§be f√ľr die Mitbewerber. Steinberg h√∂rt seinen Kunden offenbar zu.

Prof. Dr. Fritz Sennheiser gestorben

Mittwoch, 19. Mai 2010

fritz_sennheiser.jpg
Prof. Dr. Fritz Sennheiser – dieser Name ist untrennbar mit der Geschichte der Elektroakustik in Europa verbunden. Der Audiopionier und Gr√ľnder der heutigen Sennheiser electronic GmbH & Co. KG ist am Abend des 17. Mai 2010 kurz vor seinem 98. Geburtstag verstorben.
Die Audiobranche hat eine ihrer großen Persönlichkeiten verloren.
Pressemitteilung der Sennheiser GmbH als pdf

Hamburg: Die Filmschaffenden informieren

Montag, 17. Mai 2010

Die Filmschaffenden
Fragen? Antworten! L√∂sungen …

28. Mai 2010, 19:00 Uhr
in Hamburg – Halle 13
Hellbrookstraße 2, 22305 Hamburg

Tarifrecht, Sozialrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht, Versicherungen ,¬†Krankenkassen, Renten, K√ľnstlersozialkasse, Versorgungskassen, Sicherheit am Arbeitsplatz, Unfallversicherung, Arbeitsvertr√§ge, Anstellungsvertr√§ge,¬†Arbeitszeitkonten, Tarifvertrag‚Ķ‚Ķ
und wie geht es weiter ?

Audiofinder 5 veröffentlicht

Freitag, 14. Mai 2010

Iced Audio hat gerade Audiofinder in der Version 5 ver√∂ffentlicht. Wichtigste Neuerung ist ein Metadaten-Manager. Zu viele Verbesserungen seien enthalten, um sie explizit zu nennen, heisst es auf der Webseite. F√ľr registrierte User ist das Update kostenlos.

Social Spots

Dienstag, 4. Mai 2010

cx_socialspot_1_tn.jpg

Die von connexx.av produzierten social spots sind jetzt online. Sie sollen beispielhaft die Situation der Filmschaffenden in Deutschland zeigen und in Kinos und im Netz gezeigt werden. Die Filme sind hier im Flash-Video-Format herunterladbar.