Kategorien

Monate

Archiv für Januar 2009

Digital 3D Cinema Technik auf dem 5. internationalen Symposium INSIGHT OUT vom 23. bis 27. März 2009 an der HFF Potsdam

Donnerstag, 29. Januar 2009

Die Umr√ľstung der Kinolandschaft auf Digital- und 3D-Technik l√§uft auf vollen Touren.¬†Das internationale Symposium INSIGHT OUT kn√ľpft auch in diesem Jahr an seine Vorreiterrolle als Workshop zu den aktuellen Themen des Digital Cinemas an und fokussiert sich auf Shooting, Produktion und Mastering von stereoskopischen 3D-Filmen. Weitere Infos¬†hier

MPSE-Award-Nominierung f√ľr “Waltz with Bashir”

Sonntag, 25. Januar 2009

Nach dem Golden Globe-Gewinn und einer Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ ist nun auch das Ton-Team von „Waltz with Bashir“ direkt f√ľr einen Preis, den Golden Reel Award der amerikanischen Motion Picture Sound Editors (MPSE), nominiert worden. Wir gratulieren Noemi Hampel und den BVFT-Mitgliedern Adrian Baumeister, Lars Ginzel, Carsten Richter und Marcus Sujata.

Gagenumfrage 2008 f√ľr Film- und Fernseh-Tonschaffende endet in einer Woche

Samstag, 24. Januar 2009

Die am 15.12.2008 gestartete Umfrage zur Gagensituation bei allen zu oder f√ľr Bewegtbild arbeitenden Tonberufen n√§hert sich ihrem Ende. Deswegen auch an dieser Stelle ein Aufruf an alle Kollegen, die bisher noch nicht teilgenommen haben:

Nehmt Euch zehn Minuten, und f√ľllt den Fragebogen aus! Ihr leistet damit einen wichtigen Beitrag f√ľr die Interessenvertretung der Film- und Fernseh-Tonberufe!

Zum Fragebogen gelangt Ihr √ľber unsere Homepage oder direkt √ľber diesen Link.

An alle Teilnehmer bereits jetzt einen herzlichen Dank!

…noch mehr neue Handheld-Recorder

Donnerstag, 22. Januar 2009
dr-100.jpg
dr-07.jpg

Auf der NAMM hat TASCAM zwei neue Handheld-Recorder vorgestellt. Den DR-07 als Nachfolger des DR-01, der sich an den Einsteiger richtet und den DR-100, der mit professionelleren Features aufwartet, wie phantomgespeisten XLR-Inputs und sowohl einem gerichteten als auch einem ungerichteten Stereomikro-Paar eingebaut im Gerät.
Details entnehmt bitte den Hersteller-Seiten.

Veranstaltungen der Filmschaffenden e.V. während der Berlinale

Montag, 19. Januar 2009

Da die Berufsvereinigung Filmton e.V. seit November 2008 auch Mitglied des Berufsverbandes der Filmschaffenden e.V. ist, m√∂chten wir an dieser Stelle ganz besonders auf parallel zur Berlinale stattfindende Veranstaltungen der Filmschaffenden e.V. unter dem Titel „Fragen ? Antworten ! L√∂sungen‚Ķ“ hinweisen:

6. Februar 2009, 18.00 bis ca. 20.00 Uhr: Pr√§sentation ‚ÄěVorsorge f√ľr Filmschaffende‚ÄúWelche Auswirkungen hat die Gesundheitsreform auf meine Krankenversicherung?¬†Welche Altersversorgung ist im Hinblick auf die Finanzkrise f√ľr mich am geeignetsten?¬†Wie verhalte ich mich, wenn die Produktion meinen Krankenversicherungsstatus anzweifelt?¬†Wann brauche ich eine Berufshaftpflichtversicherung?Nur ein paar Fragen, auf die Filmschaffende derzeit Antworten suchen.¬†Michael Klotz, seit Jahren solider Partner der Filmschaffenden, wird in seinem Vortrag rund um ‚ÄěVersicherungen und Vorsorge‚Äú berufsspezifische L√∂sungsans√§tze aufzeigen und Fragen aus dem Auditorium beantworten.

 

9. Februar 2009, 18.00 bis ca. 20.00 Uhr: „Tarifrecht, Sozialrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht, Arbeitsvertr√§ge, Anstellungsvertr√§ge, Arbeitszeitkonten, Tariftreue… und wie geht es weiter?“Zu einer Informationsveranstaltung der Filmschaffenden – Bundesvereinigung der Filmschaffenden – Verb√§nde zu vielen Fragen aus dem Arbeitsumfeld bei Film- und Fernsehproduktionen m√∂chten wir alle Kolleginnen und Kollegen herzlich einladen.

Referenten:

Michael Hartmann, Gesch√§ftsf√ľhrer, des SFK Verbands

Dr. Michael Neubauer, Gesch√§ftsf√ľhrer des Bundesverband Kamera e.V.

Ort:Viktoria-Luise-Platz 1, 10777 Berlin

Ev. Gemeindehaus zum Heilsbronnen

Die Teilnahme ist jeweils kostenfrei und gilt sowohl f√ľr Mitglieder der Berufsverb√§nde, als auch f√ľr alle interessierte Filmschaffende. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und informative Gespr√§che und Diskussionen.

Anmeldung unter info@die-filmschaffenden.de

BBFC, BVR und BVP laden zu einem Stammtisch zum Thema KSK ein

Montag, 19. Januar 2009

Die BBFC, der BVR und der BVP laden in Kooperation mit dem media.net berlinbrandenburg zu einem  thematischen Stammtisch ein. Stattfinden wird dieser Stammtisch unter dem Titel 

„Die K√ľnstlersozialversicherung – was ist aus Sicht der Unternehmen und der K√ľnstler zu beachten“¬† (mehr …)

Tarifverhandlungen f√ľr Film- und Fernsehproduktionen haben begonnen

Mittwoch, 14. Januar 2009

ver.di fordert anlässlich der heutigen Verhandlungsaufnahme Gagenerhöhungen von 10% und eine Begrenzung der Arbeitszeiten am Set, sowie die Aufnahme bestimmter Berufsgruppen in den Tarifvertrag, so beispielsweise auch der des Sound Editors. Die Berufsvereinigung Filmton hat ver.di nach Beschluss der letzten Mitgliederversammlung empfohlen, die Aufnahme des Sound Editors auf finanzieller Augenhöhe mit dem Beruf des Set-Tonmeisters bzw. mit dem des Film Editors zu fordern. Details zu den Verhandlungen siehe ver.di-Pressemeldung hier oder bei Connexx AV. 

Seit dem 15.12.2008 l√§uft bis zum 1.2.2009 eine anonyme¬†Gagenumfrage¬†f√ľr alle Film- und Fernsehtonberufe, auf die wir in diesem Zusammenhang erneut hinweisen wollen (Blog-Meldung siehe¬†hier).¬†

Update: Die Verhandlungen endeten f√ľr heute ergebnislos, und wurden auf den 23.3.09 vertagt. Die Arbeitgeberseite beabsichtigt laut ver.di „eher eine Nullrunde“, die H√∂chstarbeitzeit solle nicht tageweise, sondern lediglich wochenweise beschr√§nkt werden, dann auf 70 Stunden.

Update II: W√§hrend ver.di-Tarifsekret√§r Matthias von Fintel in der ver.di-Pressemitteilung (Link siehe oben) von „einer kleinen Boomphase“ der deutschen Filmbranche spricht, die nicht zuletzt auf staatliche F√∂rderungen zur√ľckzuf√ľhren sei, weist der Vorsitzende der Gesch√§ftsf√ľhrung der Produzentenallianz in deren¬†Pressemitteilung¬†darauf hin, dass „die Abschw√§chung der Weltkonjunktur“ alle Branchen erfasse. „Insbesondere der kontinuierliche R√ľckgang der Werbeausgaben“ werde 2009 „einschneidende Folgen bei der Auftragsvergabe durch die Sender haben.“. Die Entwicklung der Auftragslage sei nicht absehbar, sicher sei nur, dass sie sich verschlechtern werde.

Vorauswahl Deutscher Filmpreis 2009

Dienstag, 13. Januar 2009

Seit gestern, dem 12. Januar 2009 stehen die Vorauswahlen f√ľr den Deutschen Filmpreis 2009 fest, so auch die f√ľr die beste Tongestaltung.

Die pdf-Liste gibt’s hier.

Gl√ľckwunsch an die Auserw√§hlten!

Waltz With Bashir gewinnt Golden Globe

Montag, 12. Januar 2009

golden_globe.jpg„Waltz With Bashir“ gewinnt den Golden Globe als bester fremdsprachiger Film.

Bei der Tongestaltung haben die BVFT-Mitglieder Adrian Baumeister, Lars Ginzel, Carsten Richter und Marcus Sujata mitgewirkt. Wir gratulieren herzlich!

Zoom stellt H4n vor

Donnerstag, 8. Januar 2009

H4n.jpgZoom stellt den neuen Handheldrecorder H4n vor. In diesen sind zahlreiche Verbesserungen des Vorgängermodells eingegangen. Dieeingebauten Kondensatormikrophone in x/y-Anordnung erlauben Aufnahmen bei Winkeln von 90 oder 120 Grad. Die Aufnahmequalität sein noch einmal durch die neuen digital gesteuerten high-quality Preamps gesteigert worden. Highlight: Jetzt ist die simultane (4-kanalige) Aufnahme von den eingebauten und externen Mikrophonen möglich. Das grosse LCD-Display und ein intuitiveres Interface hebt der Hersteller hervor.
Weitere Verbesserungen:
– bwf-Format inklusive timestamp- und trackmarker-Funktion
– auto-record und pre-record
-24bit/96 kHz
-SD/SDHC-Medien bis 32GByte werden unterst√ľtzt
-USB 2.0
-gummiertes, stoss-resistentes Gehäuse
-Ganzmetallmikrofondesign
-eingebaute Anschlussmöglichkeit an Stative
-neuer „stamina“-Modus erm√∂glicht kontinuierliche Aufnahmen bis zu 10 Stunden mit einer AA-Batterie
-Best√ľckung
Zur Auslieferung geh√∂ren eine 1 GB SD card, Windschutz, mic clip Adapter, AC adapter, USB-Kabel, Schutzh√ľlle und Cubase LE.Optional gibt’s eine Fernbedienung.